Das Wörterbuch für deutsche Umgangssprache und Dialekte

Ranze

Als Ranze wird im badischen ein (dicker) Bauch bezeichnet.

Hesch du n dicker Ranze bekomme!

  • 0:-)
  • 0:-(

badisch

erstellt durch CR am 23.01.2015

Baaräbli

Regenschirm, von franz.: parapluie

"S'rägnät, nimm ä Baaräbli mit!"

  • 0:-)
  • 0:-(

schweizerdeutsch

erstellt durch Leemän am 13.01.2015

Gutschi

beschreibt ein "Sofa"

"Wo ist dr Franz?"
-"Der hockt aufm Gutschi."

  • 0:-)
  • 0:-(

schweizerdeutsch

erstellt durch Leemän am 14.01.2015

nimmi ganz bache si

Redensart für "nicht mehr ganz bei Trost sein" bzw. "verrückt sein"

"Ich spring do jetz abe!"
-"Du bisch doch nimmi ganz bache!"

  • 0:-)
  • 0:-(

alemannisch

erstellt durch Leemän am 12.01.2015

Dormel

"Schlafmütze", vom franz. dormir

"Wer sich nit dorchsetze kann, ist en Dormel."

  • 1:-)
  • 0:-(

rheinisch

erstellt durch Leemän am 12.01.2015

bacha

backen; dicht (bist du noch ganz dicht)

Sag a mole bisch no ganz bacha!?

  • 0:-)
  • 0:-(

schwäbisch

erstellt durch marco am 16.01.2015

Keeder

abfällig: Hund

"Der Keeder bellt scho die ganz Nascht!"

  • 0:-)
  • 0:-(

rheinisch

erstellt durch Leemän am 12.01.2015

plärre

weinen

De jung von s Müllers pläärt widda de ganze Middag

  • 0:-)
  • 0:-(

badisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Krabauter

beschreibt ein lebhaftes Kind

Ik war früher n ganz schöner Krabauter

  • 0:-)
  • 0:-(

mecklenburgisch

erstellt durch Elena am 14.01.2015

Stroß

= Straße

Do liegt widda s ganze Konfetti uff de Stroß

  • 0:-)
  • 0:-(

badisch

erstellt durch CR am 23.01.2015

was am Raddaddelche hoben

entspricht "verrückt sein", "nicht mehr ganz bei Trost sein"

"Die hot doch was am Raddaddelche!"

  • 0:-)
  • 0:-(

rheinisch

erstellt durch Leemän am 12.01.2015

Sabbelsnuut

Eine Sabbelsnuut ist eine Person, die sehr viel redet.

Lisa is so ne Sabbelsnuut, die schnackt die ganze Zeit

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Dibbfeleschisser

Ein Dibbfeleschisser ist ein "Erbsenzähler", also eine Person, die etwas ganz genau nimmt.

Caro: Moni machsch da mal noch dene Schlupf grad

Moni: Jesses, sei doch net so n Dibbfeleschisser

  • 0:-)
  • 0:-(

badisch

erstellt durch CR am 04.12.2014

sellemols

Bezeichnung für damals

S war sellemols, do hot de Kaiser Auguschdus de Befehl ausgewwe, dass sich die Leit vun seim ganze Reich in Lischde eischreiwen sellen.

  • 0:-)
  • 0:-(

pfälzisch

erstellt durch Elena am 12.01.2015

gönn dir

entspricht "Viel Spaß!" oder auch "Gönn es dir"; manchmal auch in ironischem Kontext benutzt

"Ich ess jetzt die ganze Tafel Schokolade!"
-"Gönn dir!"

  • 0:-)
  • 0:-(

Jugendsprache

erstellt durch Leemän am 16.01.2015

spitz sein

Spitz sein hat im heutigen Sprachgebrauch 2 Bedeutungen:
1. Geld haben
2. Sexuell erregt sein

Die Lisa ist so heiß, die macht mich ganz spitz!

  • 0:-)
  • 0:-(

18+ Wörter

erstellt durch CR am 20.01.2015

Affenarsch

1. Bezeichnet eine Person die alles andere als schön anzuschauen ist. Ganz im Gegenteil zeichnet die Person ihre Hässlichkeit und unattraktivität aus.

2. Affenarsch kann auch an Stelle von: Idiot, Depp oder Vollpfosten verwendet werden. In diesem Fall stellt es eine Beleidigung da.

1. Der sieht aus wie ein Affenarsch!

2. Also wirklich, was für ein Affenarsch. Wie der sich benimmt, Unverschämtheit!

  • 0:-)
  • 0:-(

18+ Wörter

erstellt durch CaptainHook am 20.01.2015